intelliAd
Thomas Müller, Geschäftsführer D+H Müller GmbH, mit Frank Krämer, Bereichsdirektor Firmenkunden, im Gespräch über mutige Entscheidungen und intelligentes Liquiditätsmanagement.

Maßgeschneiderte Beratung, aus der Spielräume für Veränderungen erwachsen.

Das Familienunternehmen D+H Müller ist führend in der Region, wenn es um Holz und Dämmstoffe geht. Erfolgreich hat sich der Betrieb mit Sitz in Gifhorn vor rund zehn Jahren spezialisiert. Die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg hat es dem Mittelständler ermöglicht, in einem umkämpften Markt zu wachsen und dazu die Betriebsmittelkredite flexibel angepasst, Darlehen für Investitionen zur Verfügung gestellt und Ideen zur Nachfolgeregelung im Betrieb eingebracht.

Unternehmer Müller, Berater Krämer: „Ideen, millimetergenau zugeschnitten.“

Es riecht nach Holz. Und davon lagert auf den Verkaufs- und Lagerflächen des mittelständischen Betriebs in Gifhorn-Gamsen auch eine ganze Menge: Profilhölzer und Dielenbretter stapeln sich meterhoch, ebenso die Paletten mit Parkett, Kork oder Zaunbrettern. Und dann sind da die vielen Dämmstoffe: aus Mineral- oder Steinwolle, Holzfasern oder Styropor. Dämmstoffe und Holz also – das sind die beiden Materialen, mit denen das Unternehmen vornehmlich handelt. Aus deren Initialen leitet sich auch der Firmenname ab: D+H Müller. „Dämmstoffe und Holz in Bestform“, so steht es als Slogan sichtbar für die Kunden auf einem Schild vor dem Geschäftseingang geschrieben.

Früher, sagt Firmenchef Thomas Müller, wäre das eigene Sortiment wesentlich breiter gewesen. Vor rund zehn Jahren habe sich der Betrieb aber neu aufgestellt. „Um gegen die immer stärker werdenden Baumärkte zu bestehen, mussten wir uns etwas einfallen lassen.“ Der gelernte Zimmermann und studierte Betriebswirt wollte sich stärker auf Kernkompetenzen rund um Holz und Dämmstoffe konzentrieren: Mit millimetergenauen Zuschnitten in der eigenen Werkstatt, fachlicher Expertise und schnellen Lieferungen sollte sich der Betrieb vom Wettbewerb absetzen. Vor allem für Kunden aus regionalen Handwerksbetrieben, aber auch für Privatpersonen, die etwa das Dach des eigenen Hauses ausbauen und dämmen wollen. „Um unser Konzept umzusetzen, brauchten wir neue Waren und eine passende Finanzierung“, erzählt Geschäftsführer Müller.

Marktführer mit ganzheitlichem Konzept.


Spielräume für Veränderungen: „Bei den Wünschen unserer Kunden ansetzen.“

An dieser Stelle kamen die Berater der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ins Spiel, wie so oft. Sie begleiten das Familienunternehmen bereits seit dessen Gründung im Jahr 1980 und ermöglichen Spielräume für Veränderungen. „Als Marktführer in der Region bieten wir eine ganzheitliche Beratung und setzen bei den Wünschen und Themen unserer Kunden an, damit sie erfolgreich am Markt agieren können“, sagt Frank Krämer, Bereichsdirektor Firmenkunden der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

Für ein Beratungsgespräch ist er heute zu Besuch im Unternehmen und sitzt mit Firmenchef Thomas Müller in dessen Büro, während nebenan im Geschäft die Kunden bedient werden. An der Wand im Büro hängt eine große Baumscheibe, darunter eine Handsäge – Erinnerungsstücke aus den Anfangsjahren des Mittelständlers. „Wir sind ständig im Gespräch mit unseren Kunden“, sagt Frank Krämer: „So können wir schnell Lösungen anbieten, wenn Veränderungen in den Betrieben anstehen.“ Das sei auch so gewesen, als sich das Unternehmen D+H Müller neu aufgestellt habe. Die Ideen zur veränderten Ausrichtung seien „absolut überzeugend“ gewesen, sagt der Finanzexperte. „Zum weiterentwickelten Konzept haben wir eine passgenaue Finanzierung vorgelegt.“


Firmenchef Thomas Müller und Vater Heinrich Müller: „Detaillierte Dienstleistung für weiteres Wachstum.“

Zunächst habe die Bank den Betriebsmittelkredit auf die neuen Erfordernisse des Unternehmens angepasst. „Ein solcher Kredit gehört zur Grundausstattung für Gewerbetreibende, die viele Waren und Dienstleistungen vorfinanzieren müssen“, sagt Frank Krämer. Mit dem Kredit ermögliche es die Bank ihren Kunden, auch dann frei am Markt agieren zu können, wenn Zahlungseingänge noch ausstehen und neue Ausgaben getätigt werden müssten.

Ein Betriebsmittelkredit wird auf einem Girokonto eingeräumt und auch als Kontokorrentkredit bezeichnet. Die „Linie“, wie es im Fachjargon heißt, lässt sich flexibel gestalten. Und eine solche Anpassung des Betriebsmittelkredits benötigte auch Mittelständler Müller seinerzeit, um neue Hölzer und Dämmstoffe zu kaufen und Lagerbestände aufzustocken. Zudem musste ein Gesellschafter ausgezahlt werden. „Wir sind während der Umstrukturierung sehr vorausschauend beraten worden“, sagt Müller rückblickend. Die Höhe des Betriebsmittelkredits sei „absolut richtig bemessen“ gewesen und habe finanzielle Handlungsspielräume eröffnet – eine wichtige Grundlage dafür, dass das Unternehmen wachsen und umfangreiche Kundenaufträge schnell bedienen konnte, ohne die eigene Zahlungsfähigkeit zu gefährden.

Betriebsmittelkredit als Basisangebot für Unternehmer.


Regelmäßig im Gespräch: „Überzeugende Lösungen für unternehmerische Ziele.“

Liquide zu sein, also im Tagesgeschäft über genügend Geld zu verfügen, sei das Fundament dafür, dass Unternehmen erfolgreich wirtschaften könnten, weiß Frank Krämer. „Liquidität zu optimieren, ist daher ganz elementar für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden.“ Auf dem Basisangebot des Betriebsmittelkredits bauten viele andere Beratungsleistungen der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg für Firmenkunden auf; etwa, wie sich Risiken steuern, neue Mitarbeiter gewinnen oder Nachfolgeregelungen im Betrieb organisieren lassen.

Dämmstoffe und Holz.

Thomas Müller ist Gesellschafter und Geschäftsführer der D+H Müller GmbH. Das Unternehmen bietet neben Dämmstoffen, Hölzern für den Außen- und Innenbereich, Türen, Farben und Zubehör umfangreiche Service­leistungen. Vor allem mit dem millimeter­genauen Zuschnitt, individueller Planungshilfe und schneller Lieferung hebt sich der Familienbetrieb vom Wettbewerb ab.

Zu Themen wie diesen hat auch Thomas Müller die Expertise der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg in den vergangenen Jahren immer wieder in Anspruch genommen: als er etwa Lager- und Ausstellungsflächen erweitern wollte, die aufgrund des Wachstums im Unternehmen nötig gewesen seien. Und auch bei der Nachfolgeregelung im Betrieb hätten ihm die Berater der Bank zur Seite gestanden. Die Nachfolge im Familienunternehmen war lange ein Thema – bis Sohn Thomas schließlich im Jahr 2012 die Geschäftsführung der Firma von seinem Vater übernahm und zuvor schon mehr und mehr Verantwortung getragen hatte.

„Wir begleiten Unternehmen gerne bei Nachfolgeregelungen“, sagt Frank Krämer mit Blick auf das Beratungsangebot der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Die Erstellung eines Finanzkonzepts für einen Nachfolger und die Vermögensoptimierung für den Veräußerer bildeten nur einen Teil der Themen ab, bei denen die Berater der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ihre Kunden unterstützten. Und im Fall von D+H Müller sei die Nachfolge wie so oft „erfolgreich eingestielt“ worden.

Auf Erfolgskurs ist der Betrieb nach wie vor. Es beschäftigt aktuell neun Mitarbeiter und beliefert Kunden in der ganzen Region zwischen Helmstedt, Celle und Braunschweig. Auch Vater Heinrich Müller hilft weiterhin im täglichen Betrieb und unterstützt seinen Sohn. Rundum zufrieden zeigt sich Thomas Müller daher mit der wirtschaftlichen Entwicklung – und auch mit der Beratung samt Finanzkonzept der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg: „Ich kann nur sagen, das hat alles exakt gepasst. Wir fühlen uns von der Sparkasse wirklich gut beraten – und das seit nunmehr fast 40 Jahren!“

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

Nähe, Respekt und Vertrauen – das ist unsere Basis, auf der aus einer Kundenbeziehung eine Partnerschaft auf Augenhöhe wächst. Wir denken Ihre Ziele weiter und geben Impulse, damit aus Gedankenspielen unternehmerisches Handeln werden kann. Kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Frank Krämer
Bereichsdirektor Firmenkunden, Gifhorn
Telefon: 05371-84300
f.kraemer@spk-gifhorn-wolfsburg.de

Ihre Mitteilung

Sie können uns auch mit diesem Formular eine Nachricht senden, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Datenschutzhinweise

Allgemeine Hinweise und Informationen
Mit dem Absenden dieser E-Mail erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Angaben zur Abwicklung des Vorganges genutzt und elektronisch gespeichert werden.

Finanzierungen im Überblick

Ihre Sparkasse bietet Ihnen neben Basis­angeboten wie dem S-Kontokorrent­kredit auch besondere Lösungen, mit denen Sie groß investieren und dennoch zahlungs­kräftig bleiben. Verschaffen Sie sich hier einen ersten Überblick.

S-Kontokorrentkredit
  • Schnell auf besondere Ereignisse reagieren
  • Liquide bleiben
  • Zinsen nur für die Zeit und Höhe der Nutzung
Zum S-Kontokorrentkredit
S-Investitionskredit
  • Für alle Güter Ihres Anlagevermögens
  • Bis zu 100 Prozent finanzieren
  • Staatliche Förderung nutzen
Zum S-Investitionskredit
Leasing
  • Schnell und flexibel investieren
  • Ohne Kapitalbindung neueste Technologien nutzen
  • In mehr als 20 Ländern welt­weit
Zum Leasing
KfW-Förderkredite
  • Für Unternehmen und Freiberufler
  • Staatliche Finanzierungshilfen nutzen
  • Für Gründung, Wachstum, Effizienz und Innovation
Zu den KfW-Förderkrediten
S-Avalkredit
  • Bürgschaft Ihrer Sparkasse für Verbindlichkeiten
  • Liquidität schonen
  • Flexibel einsetzbar
Zum S-Avalkredit
Factoring
  • Verkauf von Forderungen
  • Sofortiger Liquiditätszufluss
  • Gut für Ihre Bonität
Zum Factoring

Newsletter

Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung und melden Sie sich bei unserem Newsletter-Service für Firmenkunden an!
Weiterführende Hinweise finden Sie hier

Newsletterinhalt

  • Wir informieren Sie zu Trends aus der Finanzwelt, neuen Produkten und Aktionen.

Versandhäufigkeit

  • Die Newsletter erscheinen meist monatlich. Die Frequenz hängt aber auch von den Themen, aktuellen Entwicklungen und Sonderaktionen ab.

Einsatz von EMMA

  • Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „EMMA“, einer E-Mail-Versandlösung der Sparkassen-Finanzgruppe.

Double-Opt-In und Opt-Out

  • Nach Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie Ihre Anmeldung durch einen Klick bestätigen müssen. So verhindern wir, dass Dritte ungewollt Ihre E-Mail-Adresse in unseren Verteiler eintragen. Sie können dem Empfang der E-Mailings jederzeit widersprechen. Dazu finden Sie in jedem E-Mailing einen Abmeldelink.

Statistik

  • Um den Newsletter und seine Inhalte für Sie zu optimieren, nutzen wir die Möglichkeit, mit Trackingpixeln und getrackten Links nachzuvollziehen, wie häufig er von Lesern geöffnet wird und welche Links die Leser klicken.

Erhebung von personenbezogenen Daten

  • Um den Newsletter zu abonnieren und zu empfangen ist nur die Angabe der E-Mail-Adresse zwingend erforderlich. Die Angabe von Anrede, Vorname, Nachname und Geburtstag ist freiwillig.

Datenschutzhinweise

  • Ausführliche Informationen zum Versandverfahren und den Statistiken sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Durch die Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich mit der Erhebung und Verwendung meiner Daten gemäß der unten verlinkten Datenschutzerklärung bereit.

Datenschutzerklärung

Für jedes Unternehmen die passende Lösung

Vom Konto über Versicherungen bis hin zum Investitionskredit – im Verbund mit zahlreichen Spezialisten bietet Ihnen Ihre Sparkasse Finanzdienstleistungen aus einer Hand. International bestens vernetzt. Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick.

Liquidität managen
  • Zahlungs­verkehr professionell abwickeln
  • Finanzen sinnvoll strukturieren
  • Bargeld­loses Bezahlen für Sie und Ihre Mitarbeiter
Mehr erfahren
Finanzieren
  • Flexibler Kredit­rahmen für schnelle Entscheidungen
  • Klug investieren und dabei zahlungs­kräftig bleiben
  • Mit Förder­programmen von Bund und Land
Mehr erfahren
Geld anlegen
  • Überschüsse sicher parken
  • Vermögen dauerhaft erhalten – gerade in Zeiten niedriger Zinsen
  • Besondere Lösungen und ganz­heitliche Konzepte
Mehr erfahren
Absichern und Vorsorgen
  • Finanzieller Schutz bei unvorher­sehbaren Ereignissen
  • Für Sie und Ihre Mitarbeiter
  • Mit einem unter­nehmens­weiten Vorsorge­modell gemeinsame Werte schaffen
Mehr erfahren
Gründung und Nachfolge
  • Günstiges Start­kapital für Ihre Ideen
  • Services und Tipps zu Ihrem Gründungs­vorhaben
  • Sie nutzen die guten Kontakte Ihrer Sparkasse
Mehr erfahren
Internationales Geschäft
  • Weltweites Netzwerk und erfolgreiche Geschäfts­beziehungen aufbauen
  • Sicher im Ausland investieren
  • Jederzeit zahlungs­kräftig bleiben
Mehr erfahren